01.10.2014 Erweiterung der Kooperation mit der MediClin AG

„Gesundheits- und Krankenpfleger im sektorenübergreifenden Klinikverbund“ das ist die Bezeichnung des neuen Ausbildungsberufs bei MediClin, die in Kooperation mit dem Oekumenischen Institut für Pflegeberufe in der Ortenau gGmbH angeboten wird. Neun Auszubildende haben in diesem Jahr insgesamt diese Ausbildung in verschiedenen MediClin-Einrichtungen in Baden-Württemberg begonnen.

Steven Oliver Gießler, einer der neun angehenden Pfleger, zeigt nach ein paar Wochen sein erstes Zwischenfazit: „ Die Ausbildung macht wirklich richtig Spaß. Wir haben schon sehr viel gelernt, obwohl die Ausbildung gerade erst angefangen hat. Das „Stammhaus“ von Steven Oliver Gießler – also diejenige MediClin-Einrichtung, die ihn während seiner gesamten Ausbildung betreut – ist die MediClin Klinik an der Lindenhöhe in Offenburg. Für den Pflegeberuf hat er sich ganz bewusst entschieden, weil er eine Ausbildung im sozialen und medizinischen Bereich machen wollte: „Ich habe mehrere Jahre lang einen körperlich und geistig behinderten Jungen betreut und seitdem hat mich der Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers sehr gereizt. Durch die neue Ausbildung bei MediClin habe ich jetzt sogar die Chance, nicht nur verschiedene Stationen und Abteilungen innerhalb einer Klinik kennenzulernen, sondern ganz verschieden Kliniken. Dadurch kann ich danach ganz genau sagen, was mich am meisten interessiert.“

Die neuen Azubis lernen währen der nächsten drei Jahre die gesamte Bandreite aller später möglichen Einsatzbereiche als Gesundheits- und Krankenpfleger kennen. Etwa sechs Wochen bleiben sie jeweils in einem Fachbereich und werden sowohl in der Akutpflege als auch in der Rehapflege eingesetzt. Die Ausbildung startet für alle neun angehende Pfleger mit einem mehrwöchigen Block Berufsschulunterricht in Offenburg am Oekumenischen Institut für Pflegeberufe in der Ortenau gGmbH. Hier gibt es keine eigentlichen Schulfächer, sondern einzelne Themenbereiche werden nach und nach abgearbeitet. „Zu den anatomischen Themen gehören bis jetzt beispielsweise Inhalte zum Atemsystem und zum Herz-Kreislaufsystem“, berichtet Steven Oliver Gießler. „Gut finde ich auch, dass wir uns in der Schule dann untereinander austauschen können, wie es in den anderen Häusern so abläuft. Ich freue mich schon auf die Praxisphase in den verschieden Klinken.

Foto: : Auszubildende der Verbundausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege gemeinsam mit W. Anton (Schulleiter), C. Fischer (stellv. Schulleitung) und J. Hechtner (Personalentwicklung MediClin AG)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok